Passiven Wortschatz erweitern – Grundwissen Teil 2


Was ist der passive Wortschatz?

Passiver Wortschatz sind Wörter die man kennt aber nicht gebraucht

photo credit: greeblie via photopin cc

Im Gegenzug zum aktiven Wortschatz, auch produktiver Wortschatz genannt, dem man alle Worte zurechnet, die man einmal im Jahr benutzt, ist der passive Wortschatz die Ansammlung von Begriffen, die wir zwar kennen und verstehen, aber selten oder gar nicht benutzen. Also ganz einfach gesagt: Alle Wörter, die Sie verstehen, sind in Ihrem passiven Wortschatz.

Wortanzahl im passiven Wortschatz

Wenn Sie ein muttersprachlich Durchschnittsdeutscher sind, beträgt die Größe Ihres passiven Wortschatzes so zwischen 10.000 und 100.000 Wörtern; in Sonderfällen sogar noch mehr. Das ist dramatisch gesagt ca. 1000%, also ungefähr 10 Mal, mehr als Sie in Ihrem aktiven Wortschatz besitzen!

Wann benutzt man ihn?

Jedes mal, wenn Sie eine etwas anspruchsvollere Lektüre lesen, kramen Sie in Ihrem passiven Wortschatz, denn dort finden Sie zweifelsohne immer wieder Wörter, die Sie zwar kennen und genau wissen, was gemeint ist, diese jedoch aber nie aktiv gebrauchen. Nicht nur bei dem Lesen, sondern auch bei dem Schreiben können sie auf ihn zugreifen. Nämlich indem Sie z.B. Wörter wie “Laubbaum” oder “Nadelbaum” verwenden, denn die wenigsten Menschen nutzen diese Begriffe im alltäglichen Gebrauch, aber können Sie verstehen und auch wenn nötig beim Schreiben gebrauchen. Auch kann man auf den passiven Wortschatz zurückgreifen, wenn man sich in einer Situation befindet, in der man sich gewählter ausdrücken muss, um bei den Zuhörenden eine bestimmte Wirkung von Autorität oder Kompetenz zu erzielen.

Passiven Wortschatz trainieren

Makroaufnahme eines Englischen Lexikons mit vergilbten Seiten

photo credit: Horia Varlan via photopin cc

Wie den aktiven, kann man auch den passiven Wortschatz trainieren. Man mag meinen, dass es einfach hilft anspruchsvolle Bücher zu lesen, aber da muss ich enttäuschen, denn damit würden Sie “nur” Ihren aktiven Wortschatz erweitern, denn Sie kennen bereits die Wörter, die sie lesen, und diese befinden sich dann schon in ihrem passiven Wortschatz. Um diesen passiven Wortschatz zu erweitern, müssen Sie Worte und Redewendungen, die sie nicht verstehen, in einem Wörterbuch oder im Internet nachschlagen und deren Bedeutung verinnerlichen. Wenn Sie jedoch in einer Tätigkeit arbeiten, in der Sie ständig komplexe Inhalte aufnehmen und verarbeiten müssen, erweitert sich dieser Wortschatz ständig, ohne dass sie wirklich darauf achten müssen. Lebenslanges Lernen ist die beste Möglichkeit einen ungeheuer großen Schatz an Wörtern zu bekommen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>